Psychiatrische Tagesklinik – quo vadis?

Öffentlicher Vortrag

Tagesklinische Behandlung in der Psychiatrie richtet sich ausschließlich an Patienten mit belangvollen psychischen Gesundheitsstörungen. Die Behandlung wird durch ein multiprofessionelles Team ausgeführt. Ein strukturiertes Behandlungsmilieu zählt zu den therapeutischen Grundlagen. Alle somatisch-biologischen und viele psychotherapeutische Methoden gelangen zum Einsatz. Besondere (empirisch validierte) Optionen bestehen in der Behandlung postakuter Patienten mit vorbeugenden Maßnahmen gegenüber sozialer Exklusion und in der Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen.

Durch die vorhandenen Ressourcen ist eine deutlich intensivere Therapie als durch ambulante Behandlung und somit auch die Führung diffizilerer Fälle möglich. Das Sozialleben wird nicht suspendiert, sondern ist Teil der tagesklinischen Diagnostik und Behandlung. Mit sozialtherapeutischem Schwerpunkt sind Tageskliniken besonders geeignet für berufliche und soziale Wiedereingliederung.

Das Team der Sigma-Tagesklinik vermittelt einen Überblick über wissenschaftliche Evidenz und das Behandlungskonzept sowie die therapeutischen Möglichkeiten im Sigma-Zentrum Bad Säckingen.

Referenten aus dem Team der Tagesklinik:

  • Dr. med. Wolfgang Krämer, Leitender Arzt
  • Dr. phil. Olivia Stocker, Leitende Psychologische Psychotherapeutin
  • Julia Lehmann, M. Sc., Psychologin
  • Alexander Georgi, Diplom-Psychologe
  • Anja Hofmann, Pflegeleitung

Die Fortbildung richtet sich an Ärzte, Psychologen, Fachtherapeuten und Pflegepersonal. Die Veranstaltung ist durch die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg mit 3 CME-Punkten zertifiziert.

Weitere Informationen >>> Download Einladungsflyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.