Prof. Dr. Dieter F. Braus

Mitglied des Beirates der Sigma-Akademie

 

Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der HSK | Dr. Horst-Schmidt Klinik Wiesbaden

 

Ausbildung und klinische Erfahrung

  • 1979-1986    Studium der Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg
  • 1983              Studium an der Witwatersrand University Johannesburg
  • 1984              Studium an der Silliman University in Dumaguete (Philippinen) über DAAD

1986-1988
Stationsarzt in der Abteilung Neurologie, Klinikum für Medizinische Rehabilitation, Bad Krozingen (Ärztlicher Leiter: Prof. Dr. R. Heene)

1988-1990
Wissenschaftlicher Angestellter in der Abteilung Stereotaxie und Nuklearmedizin, Neurochirurgische Universitätsklinik Freiburg (Ärztlicher Direktor: Univ. Prof. Dr. F. Mundinger)

1990-1991
Wissenschaftlicher Angestellter in der Abteilung Neuropathologie, Pathologisches Institut, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Ärztlicher Direktor: Univ. Prof. Dr. B. Volk)

1991-1992
Stationsarzt in der Neurologischen Klinik des Städt. Klinikums Karlsruhe (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Dr. K.-F. Druschky)

1992-1994
Stationsarzt in der Psychiatrischen Klinik, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Dr. H. Häfner)

1994-1995
Stellv. des Abteilungsleiters der Neuroradiologie (CCT, MRI), Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Dr. F. A. Henn)

Qualifikationen

  • 1987 Zusatzqualifikationen1993 Facharzt für Neurologie
  • 1994 Facharzt für Psychiatrie und Neurologie (Nervenarzt)
  • 1995  Zusatztitel: Rehabilitationswesen
  • 2001 Zusatztitel: Psychotherapie
  • 2007  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (Hessen)

1987
Promotion: Abteilung für Strahlentherapie, Zentrum Radiologie; Klinikum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Thema: ”Retrospektive epidemiologische Erhebung bei Patienten mit Morbus Hodgkin unter besonderer Berücksichtigung soziologischer und sozioökonomischer Aspekte. Freiburger Kollektiv von 1948-1982”

1994
Förderpreis für Schmerzforschung

1995
Massachusetts General Hospital - Harvard Medical School Boston: Visiting Fellowship Program: Functional Magnetic Resonance Imaging (fMRI)

1995-1999
Habilitation: Fakultät für Klinische Medizin Mannheim, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; ”Funktionelle Kernspintomographie (FMRI) in der Schizophrenie-Forschung - Implementierung der Methodik und klinische Anwendung”

Fachärztliche Tätigkeit

seit 1995
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit ZI (Leitung: Prof. Dr. Dr. F. A. Henn):
- Oberarzt an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
- Ärztlicher Leiter der Rehabilitationsabteilung
- Stellv. Arbeitsgruppenleiter: AG NMR-Forschung

2001-2003
Leitender Oberarzt (geschäftsf.) der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, ständiger Vertreter des Klinikdirektors, ZI Mannheim

2003-2005
Universitätsprofessor (C3) am Zentrum für Psychosoziale Medizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Principal Investigator Psychiatry, NeuroImage Nord, University Hamburg

seit 11.1.2006
Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie HSK | Dr. Horst-Schmidt Klinik Wiesbaden Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Mainz (Volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie)

seit 1.4.2007
Lehrbeauftragter der Johann-Gutenberg-Universität Mainz für Psychiatrie und Psychotherapie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft. für Biologische Psychiatrie (DGBP)
  • Deutsche Gesellschaft. für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)
  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Deutsche Gesellschaft für Neurologische Rehabilitation (DGNR)
  • Arbeitsgemeinschaft für Neuropsychopharmakologie (AGNP)
  • Verband der leitende Krankenhausärzte Deutschland (VDK)

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Tost H., Wendt CS., Schmitt A., Heinz A. & Braus DF. – Huntington`s Disease: Phenomenological Diversity of a neuropsychiatric condition challenging traditional neurological and psychiatric concepts. – American J Psychiatry 2004: 161 (1): 28-34. (Impact Factor 9)
  • Heinz A, Reinhold M, Wrase J, Hermann D, Croissant B, Mundle G, Dohmen DM, Braus DF, Schumann G, Machulla HJ, Bares R, Mann K – Correlation of Stable Elevations in Striatal µ-Opioid Receptor Availability in Detoxified Alcoholic Patients With Alcohol Craving – Arch Gen Psychiatry 2005, 62:57-64 (Impact Factor 12)
  • Heinz A*, Braus DF*, Smolka MN*, Wrase J, Puls I, Hermann D, Klein S, Grüsser SM, Flor, Schumann G, Mann K, Büchel C (*equal)– Amygdala-prefrontal coupling depends on a genetic variation of the serotonin transporter – Nature Neuroscience 2005, 8:20-21 (Impact Factor 17)
  • Smolka MN, Schumann G, Wrase J, Grüsser SM., Flor H., Mann K., Braus DF, Goldman D, Büchel C, Heinz A – Catechol-O-Methyltransferase val158met genotype Affects Processing of Emotional Stimuli in the Amygdala and Prefrontal Cortex – J Neuroscience 2005, 25:836-842 (Impact Factor 8)
  • Tost H, Meyer-Lindenberg A, Klein S, Schmitt A, Höhn F, Tenckhoff A, Ruf M, Ende G, Rietschel M, Henn FA, Braus DF – D2 antidopamaninergic modulation of frontal lobe function in healthy human subjects – Biological Psychiatry 2006; 60:1196-205 (Impact Factor 10)
  • Yacubian J, Glascher J, Schroeder K, Sommer T, Braus DF, Büchel C.- Dissociable systems for gain- and loss-related value predictions and errors of prediction in the human brain. – J Neurosci. 2006; 26:9530-7. (Impact Factor 8)
  • Yacubian J, Sommer T, Schroeder K, Gläscher J, Kalisch R, Leuenberger B, Braus DF, Büchel C. Gene-gene interaction associated with neural reward sensitivity. – Proc Natl Acad Sci U S A. 2007 May 8;104(19):8125-30. (Impact Factor 10)
  • Lehmbeck JT, Brassen S, Weber-Fahr W, Braus DF. Subgenual anterior cingulate cortex alterations in late-onset depression are related to "pessimistic thoughts". – Am J Geriatr Psychiatry. 2008 Mar;16(3):248-9. (Impact Factor 5)
  • Brassen S, Kalisch R, Weber-Fahr W, Braus DF*, Büchel C* (*equal). Ventromedial prefrontal cortex processing during emotional evaluation in late-life depression: a longitudinal functional magnetic resonance imaging study. – Biol Psychiatry. 2008 Aug 15;64(4):349-55. (Impact Factor 10)
  • Tost H*, Braus DF*, Hakimi S, Ruf M, Vollmert C, Hohn F, Meyer-Lindenberg A. Acute D2 receptor blockade induces rapid, reversible remodeling in human cortical-striatal circuits. – Nat Neurosci. 2010 Aug;13(8):920-2. (*equal) (Impact Factor 17)