Veranstaltungen Sigma Therapie GmbH

Im Dialog: Aufklärungspflicht bei Psychopharmaka

„Im Dialog: Aufklärungspflicht bei Psychopharmaka zwischen Skylla und Charybdis: Nocebo-Effekt und juristische Notwendigkeit“

Referent ist Dr. med. Gabriel Eckermann, Facharzt für Psychiatrie, Co-Leiter des Referats Psychopharmakologie der DGPPN, Mitherausgeber der Online-Datenbank www.psiac.de, Sachverständiger der bayerischen Krankenkassen und Institutsambulanzen bei der Bearbeitung von Regressproblemen.

In der Fortbildungsreihe „Im Dialog“ will das Sigma-Zentrum verstärkt Anregungen von Tagungsteilnehmern aufgreifen und auf praxisrelevante Themen der Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie eingehen. Fragen zum Thema sind daher ausdrücklich erwünscht und können bereits im Vorfeld eingereicht werden (fortbildung@sigma-zentrum.de). […]

[ WEITERLESEN ]

„Im Dialog: Diabetes, Deltakonzept und Depression, therapeutische und medikamentöse Strategien“

„Wenn Seele und Stoffwechsel gemeinsam leiden“  (DDG-Informationen 4/2012)

Das Sigma-Zentrum Bad Säckingen ist die einzige psychiatrische und psychosomatische Klinik in Deutschland, die mit dem Zertifikat „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) ausgezeichnet und somit für die Behandlung der Nebendiagnose Diabetes im psychiatrischen Krankenhaus empfohlen ist. Seit der Erstzertifizierung im Jahr 2014 hat das Sigma-Zentrum über 200 Typ 2 und Typ 1 Diabetiker(innen) erfolgreich betreut. […]

[ WEITERLESEN ]

„Im Dialog“: Psychotherapie bei stressbedingten Schmerzsyndromen

Referent ist Herr Prof. Dr. med. Ulrich T. Egle, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, langjähriger Leitender Arzt der Psychosomatischen Universitätsklinik Mainz, Universitätsprofessor für Psychosomatische Schmerzdiagnostik und -therapie, derzeit tätig in der Klinik Barmelweid.

Programmablauf (interner Workshop)

13.45-15.30  Schmerz und Psyche
16.00-18.00  Therapie somatoformer Schmerzstörungen mit Falldiskussion

Anschließend findet um 19:00 Uhr ein öffentlicher Workshop mit Prof. Dr. Egle statt.
Der öffentliche Workshop ist durch die Landesärztekammer Baden-Württemberg mit 3 CME-Punkten zertifiziert. […]

[ WEITERLESEN ]

„Im Dialog“: Zwänge verstehen und erfolgreich behandeln

Referent ist Herr Dr. rer. nat. Christoph Wölk, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor (IFT), Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen (DGZ) und Kuratoriumsmitglied. Zudem verzeichnet er eine langjährige Tätigkeit an der Universität Osnabrück, jetzt in eigener Praxis tätig.

Programmablauf (interner Workshop)

13.45 h – 15.00 h:
Zwangsstörungen versus zwanghafte Persönlichkeit
Formen von Zwängen und Zwangsspektrumsstörungen gemäß ICD 10
Pathogenesemodelle:
Lerntheoretisches Modell
Neurobiologisches Modell

15.15 h – 16.30h:
Diagnostische Verfahren zur Erkennung von Zwangsstörungen:
Hamburger Zwangsinventar (HZI-K)
Yale-Brown Obsessive Compulsive Scale (Y-BOCS) Symptom-Checkliste
Fragen zum Schweregrad der Zwänge

16.45 h – […]

[ WEITERLESEN ]

Umgang mit Patienten mit somatoformen Störungen

In Zusammenarbeit mit der Fliedner Stiftung veranstaltet das Sigma-Zentrum am Mittwoch, dem 25. Januar 2017 um 18 Uhr in der Hauptverwaltung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Albstadtweg 11 in Stuttgart, eine CME-Fortbildungsveranstaltung zum „Umgang mit Patienten mit somatoformen Störungen“. Referenten sind Prof. Dr. Christoph Bielitz, Ärztlicher Direktor des Sigma-Zentrums Bad Säckingen und Prof. Dr. Barbara Wild, Chefärztin der Fliedner Tagesklinik Stuttgart. Wir laden interessierte Ärzte und Therapeuten hierzu sehr herzlich ein. >>> […]

[ WEITERLESEN ]

Akzeptanz- und achtsamkeitsbasierte Psychotherapie

„Menschen leiden. Sie erleben nicht nur Schmerz – Leiden ist mehr“ (Hayes, 2007)

Steven Hayes, der führende Begründer von ACT, will mit diesen ersten Sätzen seines Buches ausdrücken, dass Menschen emotionalen Schmerz nicht einfach nur erleben. Sie kämpfen mit ihrem Erleben und tun oft alles Mögliche, um komplizierte Gefühle, quälende Gedanken und belastende Erinnerungen zu kontrollieren
und möglichst zu beseitigen. Die langfristigen „Kosten“ dieser emotionalen Vermeidungsprozesse tragen wesentlich dazu bei, […]

[ WEITERLESEN ]

Psyche und Soma

Internistische Fallvignetten in der Psychiatrie

Seelisches Erleben ist beim Menschen eng mit körperlichen Sensationen verbunden: Uns können die „Haare zu Berge stehen“, das Herz kann uns „stehen bleiben“, wir sind vor Schreck „schweißgebadet“. Bei manchen Menschen treten diese Beschwerden nicht nur sporadisch in bestimmten Situationen auf, sondern verselbstständigen sich und werden chronisch, ohne dass der Auslöser erkannt wird. Die neurobiologische Stressforschung der letzten Jahre konnte belegen, dass frühe Stresserfahrungen in der Kindheit lebenslang die spätere Vulnerabilität für eine ganze Reihe psychischer und psychosomatischer Störungen aber auch für bestimmte körperliche Erkrankungen erhöht (u.a. […]

[ WEITERLESEN ]

Psychiatrische Tagesklinik – quo vadis?

Öffentlicher Vortrag

Tagesklinische Behandlung in der Psychiatrie richtet sich ausschließlich an Patienten mit belangvollen psychischen Gesundheitsstörungen. Die Behandlung wird durch ein multiprofessionelles Team ausgeführt. Ein strukturiertes Behandlungsmilieu zählt zu den therapeutischen Grundlagen. Alle somatisch-biologischen und viele psychotherapeutische Methoden gelangen zum Einsatz. Besondere (empirisch validierte) Optionen bestehen in der Behandlung postakuter Patienten mit vorbeugenden Maßnahmen gegenüber sozialer Exklusion und in der Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen.

Durch die vorhandenen Ressourcen ist eine deutlich intensivere Therapie als durch ambulante Behandlung und somit auch die Führung diffizilerer Fälle möglich. […]

[ WEITERLESEN ]

Traumatherapie

Prof. Dr. med. Martin Sack ist Facharzt für Psychosomatische Medizin und leitender Oberarzt an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie rechts der Isar der TU München. Martin Sack ist seit vielen Jahren auf die Behandlung von Patienten mit Traumatisierungsstörungen spezialisiert und als Supervisor und Ausbilder tätig. Er ist Vorsitzender der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT).

Als „High-Light“ der diesjährigen Fortbildungsveranstaltungen werden alle therapeutisch tätigen MitarbeiterInnen des Sigma-Zentrums zu einem internen Traumaworkshop mit Herrn Prof. […]

[ WEITERLESEN ]

Psychopharmakologie

Herr Dr. med. Gabriel Eckermann berät regelmäßig die Ärzte des Sigma-Zentrums im Rahmen von psychopharmakologischer Supervision: Am 21. Juli und 22. Juli 2016 veranstaltet das Sigma-Zentrum wieder ein Seminarprogramm zu Fragen der Arzneimittelinteraktion und Arzneimittelsicherheit. Im Rahmen dieser internen Schulung bietet Herr Dr. Eckermann dieses Jahr zusätzlich einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Psychopharmakologie, Risiken der Kombinationstherapie“.

Arzneimittelinteraktionen sind häufig die Ursache für unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW). Man geht davon aus, dass Arzneimittelinteraktionen bei UAW-bedingten Krankenhausaufnahmen zu 25% und bei Aufnahmen auf Intensivstationen zu 50% mitverantwortlich sind (Hafner et al.; […]

[ WEITERLESEN ]

OPD im Alltag

Workshop „Von der Psychopathologie zur Beziehungsdiagnostik – OPD im Alltag“

„Patienten mit strukturellen Störungen verlieren unter Belastung in sehr spezifischer Weise ihre Selbstwirksamkeit. Sie tun sich schwer mit ihrer Selbstregulierung und ihrer Beziehungsregulierung, sind rasch überflutet von Verzweiflung, wütender und trauriger Erregung oder Panik. In diesen Fällen ist die Einleitung eines regressiven psychoanalytischen Prozesses kontraindiziert, weil sie dem Patienten keine hilfreichen Einsichten vermittelt, sondern Gefahr läuft, ihn zusätzlich zu verwirren, zu verstricken und real abhängig zu machen. […]

[ WEITERLESEN ]

Psychodynamische Gruppenpsychotherapie

Interner Workshop für Ärzte, Psychologen und Fachtherapeuten

Obwohl Gruppenpsychotherapie mittlerweile einen wesentlichen Teil unserer klinischen Arbeit ausmacht, wird sie in den Curricula der Ausbildungsinstitute nach wie vor nicht ausreichend vertreten. Dieser Tatsache versuchen wir mit dem Workshop „Psychodynamische Gruppenpsychotherapie“ Rechnung zu tragen, in dem wir die Gelegenheit haben werden, die Grundzüge sowie neue Entwicklungen in der Gruppenpsychotherapie kennenzulernen. Dr. med. Kai Stolberg ist Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytiker, Lehranalytiker, Supervisor und Dozent der Süddeutschen Akademie für Psychotherapie. […]

[ WEITERLESEN ]

Diagnose und Behandlung der Schizophrenie

Prof. Dr. Kai-Uwe Kühn, Chefarzt des Zentrums für Gerontopsychiatrie des Vinzenz von Paul Hospitals Rottweil, ist Gastreferent einer Fortbildung am 11. Mai 2016 um 16.30 Uhr im Sigma-Zentrum Bad Säckingen. Der Workshop befasst sich mit der Diagnose und Behandlung der Schizophrenie und wird nach einer Einführung in die Epidemiologie und einer Darstellung der Krankheitsmodelle Fragen behandeln wie z.B. „Wie diagnostiziert man eine Schizophrenie? Welche Phasen der Erkrankung sind zu unterscheiden? Welche Faktoren bestimmen den Verlauf? […]

[ WEITERLESEN ]

Psychiatrie trifft Kardiologie

Workshop im Rahmen unserer Fortbildungsreihe mit interdisziplinären medizinischen Themen zum Thema Herzratenvariabilität (HRV) in der Psychosomatik

[ WEITERLESEN ]

Prinzipien der Supervision

Interner Workshop zur Interdisziplinarität in der Psychotherapeutischen Medizin, die in einem »kybernetischen« Verständigungsprozess entwickelt werden muss.

[ WEITERLESEN ]

Neurophysiologische Formen des Selbst nach Damasio und Ansätze in der Körpertherapie

Gegenstand der internen Fortbildung von Dr. med. Wolfram Brandt sind die drei neurophysiologischen Formen des Selbst nach Antonio Damasio:

  • Protoselbst
  • Körperselbst
  • Autobiographisches Selbst

Ergänzend stellt Körpertherapeut Andreas Müller drei Ansätze zur Körpertherapie dar:

  • Massage und Behandlung der Triggerpunkte
  • Craniosacrale Osteopathie
  • Personale Leibtherapie

Besprochen werden die therapeutischen Anwendungsfelder und Wirkmechanismen in Zusammenhang mit psychischen und psychosomatischen Störungen und Erkrankungen. […]

[ WEITERLESEN ]

Die Beziehungsachse des OPD II

Die Psychologische Psychotherapeutin Claudia Brake präsentiert und diskutiert die praktische Anwendung der Beziehungsachse des OPD II an Patientenbeispielen für alle Berufsgruppen. […]

[ WEITERLESEN ]

Transgenerationale Traumatisierungen (2)

Aufgrund der übergroßen Nachfrage beim ersten Workshoptermin im Februar findet nun eine Weiterholung am 15.04. statt.

[ WEITERLESEN ]

Workshop Systemaufstellungen

Systemaufstellungen zeichnen sich durch einen hohen Grad an prozessualer Aktivierung aus. Sie sind ein Therapie-Verfahren mit vielfältigen Anwendungsfeldern.

[ WEITERLESEN ]

Psychiatrie trifft Schmerzmedizin

Workshop im Sigma-Zentrum Bad Säckingen mit Marianne Lüking, Leitende Psychologin am Interdisziplinären Schmerzzentrum des Universitätsklinikums Freiburg über Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) in der Behandlung von Schmerzpatienten

[ WEITERLESEN ]

Transgenerationale Traumatisierungen

Fortbildungsveranstaltung des Sigma-Zentrums Bad Säckingen über die Diagnose und Behandlung von

[ WEITERLESEN ]

Betreuungsrecht in der Klinikpraxis

Juristische Informationen für Ärzte, Psychologen und Pflegekräfte zu rechtlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen in der Klinikpraxis sowie Fragen zur aktuelle Rechtslagen sowie Vorgehenswiesen in praktischen Fallbesprechungen.

[ WEITERLESEN ]

Neurologische Musiktherapie

Klinische Methodik und Forschungsgrundlagen der Neurologischen Musiktherapie mit Schwerpunkt auf die Methoden der kognitiven Rehabilitation | Vortrag von Prof. Dr. Michael H. Thaut, Ph.D.

[ WEITERLESEN ]

Psychiatrie trifft Diabetologie

Öffentliche Fortbildung zur Psychodiabetologie für Ärzte, Psychologen, Pflegepersonal mit Dr. med. Annette Fenske, Fachärztin für Innere Medizin, Diabetologie (DDG) und Dr. med. Johannes Bauer, Internist, Diabetologe DDG, Psychotherapeut. Themen sind Unterzucker, Hypoangst und Depression. Zertifiziert mit 3 CME-Punkten.

[ WEITERLESEN ]

Auswirkungen des Patientenrechtegesetzes

Vortrag Dr. Rolf Jungbecker mit anschließender Diskussion zum Patientenrechtegesetz und seinen Auswirkungen in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik. Der Vortrag zeigt Wege auf, wie der Arzt speziell auch in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Praxis hiermit umgehen muss – überhaupt: was er wissen muss, um verantwortungsvoll zu handeln und eine Haftung zu vermeiden.
Mit 2 CME-Punkten anerkannt von der Landesärztekammer Baden-Württemberg.

ist Jurist und Spezialist im Bereich des Ärztlichen Berufsrechts und des Arzthaftun

[ WEITERLESEN ]

Workshop Arzneimittelinteraktion

Dr. Gabriel Eckermann ist pharmakologischer Supervisor der Sigma-Kliniken und erarbeitet in diesem Workshop für Ärzte der Fachgebiete Psychiatrie und Psychosomatik wichtige Fragen der evidenz-basierten und leitlinienorientierten Pharmakologie sowie berücksichtigenswürdiger Arzneimittelinteraktionen.

[ WEITERLESEN ]

Workshop Arzneimittelinteraktion

Viele Psychopharmaka nutzen hochwirksame Substanzen. Ihre Anwendung ist oft eine subtile Balance. Verträglichkeit, Neben- und Wechselwirkungen sowie Interaktionen verschiedener Arzneimittel verlangen eine intensive Betrachtung und stetige Weiterbildung aus klinikscher Praxis.

[ WEITERLESEN ]

Vom Steinzeitmenschen zum Smartphone-User

Öffentlicher Vortrag zur Neurobiologie seelischer Erkrankungen

Vortrag: zertifiziert mit 2 CME-Punkten.
In unserer schnelllebigen Zeit mit permanenter Erreichbarkeit, hoher Mobilität —auch in der Freizeit Ökonomisierung in allen Lebensbereichen, subjektivem Zeitmangel, mit Verlust familiärer Strukturen, Verstädterung mit Kleinstfamilien bei gleichzeitiger Überalterung und Anstieg von Singlehaushalten, Bewegungsarmut und fast food, nehmen seelische Erkrankungen wie Burnout, ängstliche Depressionen und Suchterkrankungen nicht nur bei uns, sondern weltweit zu. […]

[ WEITERLESEN ]

„EinBlick ins Gehirn“

Intensivseminar für Ärzte und klinische Psychologen

Referent Prof. Dr. Dieter F. Braus, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, HSK Wiesbaden, stellt aktuelle Erkenntnisse zur Erforschung des Gehirns vor, die eine der letzten großen Herausforderungen der Humanwissenschaften darstellen. (Zertifiziert mit 8 CME-Punkten) […]

[ WEITERLESEN ]

Kardiale Implikationen bei Psychopharmaka

Vortrag: Was man bei der Gabe von Psychopharmaka alles bedenken sollte.

[ WEITERLESEN ]

Workshop Traumatherapie

Zweitägiger Workshop für Ärzte, Psychologe und Fachtherapeuten zur ambulanten und stationären Traumatherapie (geschlossene Veranstaltung).
Mit öffentlichem Vortrag am 14.11.2013 um 19:00 Uhr

Die Veranstaltung beinhaltet theoretische und praktische Anteile und verläuft zweitägig:

Donnerstag 14.11.2013
14:00-17:00 Uhr Theorie und Diskussion
19:00-22:00 Uhr Öffentlicher Vortrag mit Diskussion

Freitag 15.11.2013
10:30-12:00 Uhr Supervision Teil 1
13:30-14:30 Uhr Supervision Teil 2

[ WEITERLESEN ]

Arzneimittelinteraktion

Dr. Gabriel Eckermann, Kaufbeuren ist pharmakologischer Supervisor des Sigma-Zentrums. Die Fortbildung ist gegliedert in zwei Teile:

24.10.2013, von 15.00-19.00 Uhr
25.10.2013, von 10.30-14.30 Uhr
Behandelt werden Arzneimittelinteraktionen mit pharmakodynamische und pharmakokinetischen Wechselwirkungen, kritische Interaktionseffekte Interaktionsmechanismen, pharmakogenetischen Veränderungen von Metabolisierungssystemen sowie auch die große Problematik von Benzodiazepinen im Alter und der Kumulationseffekte, insbesondere durch Diazepam, Risiken bzgl. Hypersedierung und Atemdepression.

[ WEITERLESEN ]

Schulung Notfallmedizin

Vortrag / Weiterbildung mit Dr. med. Axel Dembeck, Notarzt, Anästhesist (geschlossene Veranstaltung)

[ WEITERLESEN ]

Werden Psychotherapie, Psychiatrie und Psychosomatik zum Produkt?

Anmeldung erforderlich bei Frau Schwarz – Tel. 07761 – 5566-0

[ WEITERLESEN ]