Veranstaltungen mit Dr. Gabriel Eckermann

Im Dialog: Aufklärungspflicht bei Psychopharmaka

„Im Dialog: Aufklärungspflicht bei Psychopharmaka zwischen Skylla und Charybdis: Nocebo-Effekt und juristische Notwendigkeit“

Referent ist Dr. med. Gabriel Eckermann, Facharzt für Psychiatrie, Co-Leiter des Referats Psychopharmakologie der DGPPN, Mitherausgeber der Online-Datenbank www.psiac.de, Sachverständiger der bayerischen Krankenkassen und Institutsambulanzen bei der Bearbeitung von Regressproblemen.

In der Fortbildungsreihe „Im Dialog“ will das Sigma-Zentrum verstärkt Anregungen von Tagungsteilnehmern aufgreifen und auf praxisrelevante Themen der Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie eingehen. Fragen zum Thema sind daher ausdrücklich erwünscht und können bereits im Vorfeld eingereicht werden (fortbildung@sigma-zentrum.de). […]

[ WEITERLESEN ]

Psychopharmakologie

Herr Dr. med. Gabriel Eckermann berät regelmäßig die Ärzte des Sigma-Zentrums im Rahmen von psychopharmakologischer Supervision: Am 21. Juli und 22. Juli 2016 veranstaltet das Sigma-Zentrum wieder ein Seminarprogramm zu Fragen der Arzneimittelinteraktion und Arzneimittelsicherheit. Im Rahmen dieser internen Schulung bietet Herr Dr. Eckermann dieses Jahr zusätzlich einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Psychopharmakologie, Risiken der Kombinationstherapie“.

Arzneimittelinteraktionen sind häufig die Ursache für unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW). Man geht davon aus, dass Arzneimittelinteraktionen bei UAW-bedingten Krankenhausaufnahmen zu 25% und bei Aufnahmen auf Intensivstationen zu 50% mitverantwortlich sind (Hafner et al.; […]

[ WEITERLESEN ]

Workshop Arzneimittelinteraktion

Dr. Gabriel Eckermann ist pharmakologischer Supervisor der Sigma-Kliniken und erarbeitet in diesem Workshop für Ärzte der Fachgebiete Psychiatrie und Psychosomatik wichtige Fragen der evidenz-basierten und leitlinienorientierten Pharmakologie sowie berücksichtigenswürdiger Arzneimittelinteraktionen.

[ WEITERLESEN ]

Workshop Arzneimittelinteraktion

Viele Psychopharmaka nutzen hochwirksame Substanzen. Ihre Anwendung ist oft eine subtile Balance. Verträglichkeit, Neben- und Wechselwirkungen sowie Interaktionen verschiedener Arzneimittel verlangen eine intensive Betrachtung und stetige Weiterbildung aus klinikscher Praxis.

[ WEITERLESEN ]

Arzneimittelinteraktion

Dr. Gabriel Eckermann, Kaufbeuren ist pharmakologischer Supervisor des Sigma-Zentrums. Die Fortbildung ist gegliedert in zwei Teile:

24.10.2013, von 15.00-19.00 Uhr
25.10.2013, von 10.30-14.30 Uhr
Behandelt werden Arzneimittelinteraktionen mit pharmakodynamische und pharmakokinetischen Wechselwirkungen, kritische Interaktionseffekte Interaktionsmechanismen, pharmakogenetischen Veränderungen von Metabolisierungssystemen sowie auch die große Problematik von Benzodiazepinen im Alter und der Kumulationseffekte, insbesondere durch Diazepam, Risiken bzgl. Hypersedierung und Atemdepression.

[ WEITERLESEN ]