Artikel von Dipl. Psych. Martin Schwan

Verhaltensanalyse

Fortbildung der Σ Sigma-Tagesklinik

1.Einleitung

In der verhaltenstherapeutischen Diagnostik geht der Behandler davon aus, dass das Verhalten des Patienten zum einen durch die in der Person liegenden Faktoren (Eigenschaften, prägende Erfahrungen, Lerngeschichte etc.), zum anderen aber auch durch situative Bedingungen (Stimuli) und vor allem die positiven oder negativen Konsequenzen des Verhaltens gesteuert wird. Es geht also darum, was eine bestimmte Person in einer aktuellen, konkreten, spezifischen Situation tut. Die Verhaltensanalyse sollte jedoch über eine oberflächliche Beschreibung hinausgehen, […]

[ WEITERLESEN ]

Die „Lebenslinie“: eine Visualisierungstechnik

Basierend auf einer qualitativen Forschungsarbeit, die sich mit der Herstellung von Kohärenz und Kontinuität bei chronischen Schmerzpatienten befasste, werden Optimierungsmöglichkeiten eines wechselseitigen Zusammenspiels sprachlicher und zeichnerischer Lebenssymbolisation im Hinblick auf subjektiven Erkenntniszuwachs diskutiert. Exemplarisch werden zwei Lebenslinien unter gestalttheoretischer Perspektive vorgestellt. Es werden konkrete Anwendungsmöglichkeiten im Rahmen einer biografischen Anamnese angeregt.

[ WEITERLESEN ]

Behandlung somatoformer Schmerzen

Chronische Schmerzen sind eine enorme Belastung für Patienten und ihr ganzes soziales Umfeld. Gerade seelische Schmerzen lassen sich nicht einfach abschütteln oder durch Abstand zum Auslöser vermeiden, sondern kreisen in eine Eskalationsspirale. Viele Schmerzpatienten klammern sich dabei zunächst gedanklich fest an einen (gesellschaftlich leider leichter akzeptierten) körperlich-sächlichen Schmerzreiz. Trotz Ausschluss von funktionellen oder somatischen Schmerzursachen liegt für sie beim Gang zum Psychologen erst einmal eine große Hemmschwelle. „Wie soll mir ein Psychologe helfen, wenn ich doch körperliche Schmerzen habe?“ mag er sich fragen, wenn er nach einer Reihe frustrierender Untersuchungen schließlich an einen Psychologen überwiesen wird.

[ WEITERLESEN ]